Begin main content

Zeitmultiplexverfahren

Das Zeitmultiplexverfahren (engl.: time division multiplexing; abgekürzt: TDM) ist Multiplexverfahren, das logischen Kanälen exklusive Nutzungsrechte für kurze Zeitintervalle zuweist. Beim Zeitmultiplexverfahren werden Zeitschlitze (engl.: time slot) definiert, die den logischen Übertragungskanälen für kurze Zeiträume exklusiv zugewiesen werden. Die dadurch garantierte Bandbreite ist proportional zu der Anzahl der zugeordneten Zeitschlitze.

Mehr dazu in: Kapitel 12