Wahlfreie (diskrete) Zugriffskontrolle

Modell der Zugriffskontrolle, das auf der Annahme beruht, dass der Eigentümer eines Objektes für dessen Schutz alleine verantwortlich ist. Der Eigentümer hat die „freie Wahl“, wer (aktive Komponente, Subjekt) auf seine Objekte (passive Komponente) in welcher Weise (Operation) zugreifen darf.

Mehr dazu in: Kapitel 8